Loading...

Ergotherapie

Bereits seit dem Jahr 2012 ist unsere Ergotherapie in Fürstenberg / Havel für Sie da.

Seit jeher ist es unser Ziel, Menschen dabei zu helfen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verloren gegangene oder noch nicht vorhandene individuelle Handlungsfähigkeit im Alltagsleben zu erreichen.

Dazu bietet Ihnen unser ausgebildetes Therapieteam viele übergreifende Behandlungsmaßnahmen.

Das wichtigste Anliegen unserer Therapeuten ist immer das Wohlergehen und die Zufriedenheit unserer Patienten. Wir nehmen uns ausreichend Zeit für Ihre Bedürfnisse und finden gemeinsam die passenden Behandlungsmöglichkeiten für Sie.

Natürlich bieten wir Ihnen auch gerne Hausbesuche an, soweit Ihr Haus- und/oder Facharzt eine entsprechende Verordnung ausstellt.

Informationen

Das Wichtigste kurzgefasst


Die Ergotherapie beruht auf medizinischer und sozialwissenschaftlicher Grundlage und ist ein ärztlich zu verordnendes Heilmittel.

Das bedeutet, der erste Ansatz erfolgt bei Ihrem Arzt des Vertrauens!

Diese Art der Therapie kommt bei Menschen jeden Alters mit motorisch-funktionellen, sensomotorischen-perzeptiven, neuropsychologischen und / oder psychosozialen Störungen zum Einsatz. Sie sehen, das Spektrum hier ist groß - doch diese Art der Therapie findet noch recht zögerlich Anwendung.


Was ist das Ziel der Ergotherapie?


Die Ergotherapie hat zum Ziel, Menschen dabei zu helfen, eine durch Krankheit, Verletzung oder Behinderung verloren gegangene bzw. nicht vorhandene Handlungsfähigkeit im Alltagsleben wieder zu erreichen und damit die Lebensqualität zu erhöhen.

In der Ergotherapie arbeiten unsere KollegInnen stets individuell und ganzheitlich.

Gemeinsam werden die vereinbarten und angestrebten Ziele erreicht.

 

Ergotherapie bei Kindern


Die Kindheit ist eine entscheidende Phase in unserem Leben!

Ergotherapie kann Kindern auf spielerische Art und Weise auf ihrem Weg der Entwicklung begleiten, unterstützen und dabei helfen, sich mit ihren Herausforderungen auseinanderzusetzen und gemeinsam an ihnen zu arbeiten.

Mögliche Herausforderungen und Krankheitsbilder sind beispielsweise:

  • Entwicklungsstörungen oder -verzögerungen (kognitiv, motorisch, sozio-emotional),
  • Wahrnehmungsstörungen,
  • körperliche und/oder geistige Behinderungen,
  • graphomotorische Störungen,
  • Lese-Rechtschreibschwäche, Dyskalkulie,
  • Aufmerksamkeitsdefizit /-syndrom (ADHS, ADS),
  • Autismus


Ergotherapie bei Erwachsenen


Bei Erwachsenen wird die Ergotherapie in verschiedenen medizinischen Fachbereichen angewandt.

Hier sind mögliche Ziele zum Beispiel:

  • Verbesserung der Beweglichkeit,
  • Erlernen von Ersatzfunktionen,
  • Aktivierung kognitiver Fähigkeiten,
  • Training von Alltagskompetenzen.

neurologische Erkrankungen

  • Schlaganfall,
  • Morbus Parkinson,
  • Mutiple Sklerose

orthopädische Erkrankungen

  • rheumatischer Formenkreis,
  • Verletzungen von Knochen, Muskeln, Sehnen und Nerven,
  • angeborene Fehlbildungen

geriatrische Erkrankungen

  • dementielle Erkrankungen,
  • Multimorbidiät

psychiatrische Erkrankungen

  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen,
  • Depressionen,
  • Suchterkrankungen

 

Wer übernimmt die Kosten?


Grundsätzlich werden die Kosten für ergotherapeutische Leistungen von den Krankenkassen (Sozialträgern) übernommen. Unter bestimmten Voraussetzungen werden einzelne Zuzahlungen fällig.

Von Ihrem Haus- oder Facharzt erhalten Sie für diese Leistungen eine entsprechende Verordnung, die sodann zum Bestandteil der Leistungsabrechnung wird. Soweit keine Verordnung ausgestellt wird, können Sie diese auch als Privatleistungen in Anspruche nehmen.

Genauere Informationen erhalten Sie zunächst von Ihrem Arzt und natürlich auch von unserem Therapeutenteam.

Ihre Ansprechpartner

Jana Zehmke
Ergotherapeutin
E-Mail:
Tel.: 033093 61798

Beatrice Klein
Ergotherapeutin
E-Mail:
Tel.: 033093 61798