Loading...

Aktuelles / Blog

Kleine Helfer - ein Kennenlernen

Hey, Ich bin´s, Benni, ich bin 4 Jahre alt und ich habe eine große Schwester.

Meine Freunde nennen mich "Hefti" - weil ich so kräftig bin und eigentlich niemals Pause mache, immer am wirbeln, immer in Aktion. Mein Papa sagt, es gibt einen Schlumpf der so heißt, der ist wohl der Stärkste im Dorf, cool oder?

Ja, meine Mama und mein Papa sagen auch, dass ich etwas Besonderes bin, obwohl man mir das nicht so ansieht. Ich gehe in einen ganz normalen Kindergarten und für mein Alter bin ich gut gewachsen.

Schon früh beobachtete meine Erzieherin "Tini" einige Verhaltensauffälligkeiten. Gemeinsam mit meinen Eltern und Ärzten gab es eine Reihe von Untersuchungen, die letztendlich den Verdacht bestätigten. Ich leide an einer besonderen Form von Entwicklungsstörung, die auch verschiedenste Auffälligkeiten mit sich bringt. Ein langer Weg liegt nun hinter uns...

Heute bin ich froh, dass ich Euch berichten kann, wie meine erste Begegnung mit meiner neuen Einzelfallhelferin "Sabine" war.

Es war Montag Vormittag, wir fuhren wie gewohnt zur Kita, zwei fremde Personen warteten vor der Tür. Beide trugen eine Maske, aber meine Mama sagte "Benni - du weißt ja, wir haben immer noch Corona, das ist zum Schutz". Ich konnte jedoch in den Augen der Frau ein Lächeln sehen - darüber freute ich mich sehr.

Meine ganze Familie war dabei und sagte mir, dass wir heute meine möglicherweise zukünftige Betreuerin für die Kita kennenlernen. Mama sagte, dass der Mann jemand ist, der dabei geholfen hat, eine passende Betreuung zu finden.

Meine Erzieherin und die "Chefin" waren auch dabei. Wir setzten uns in einen großen Kreis, mit Abstand. Meine Schwester und ich tobten, denn das Gespräch zwischen den Erwachsenen war irgendwie langweilig. Sabine schaute die ganze Zeit zu mir rüber, ich konnte sehen wie sehr sie sich freut. Also habe ich mich auch gefreut.

Nach knapp einer Stunde sind wir wieder nach Hause gefahren, warum? Weiß ich nicht, ich wollte eigentlich noch spielen!

Kurz bevor ich ins Bett ging, habe ich noch ein bisschen mit Mama und Papa erzählt. Sie fragten mich wie ich Sabine finde und was ich davon halten würde, wenn sie in Zukunft täglich in die Kita kommt und mit mir "spielt". Klar sagte ich, ohne zu zögern. Meine Eltern freuten sich so sehr, denn das war wohl ein sicheres Zeichen dafür, dass ich Sabine mögen könnte.

Schon bald werde ich täglich mit Sabine spielen, üben, lachen, toben und lernen mit meiner Krankheit umzugehen. Sabine sorgt dafür, dass ich trotz meiner Krankheit in einen ganz normalen Kindergarten gehen darf. Cool oder?

Wenn ihr mehr über mich und meinen Alltag wissen wollt, schreibt den Erwachsenen von den "Kleinen Helfern" gerne eine Nachricht.

Herzlichste Grüße und bis bald, Euer Benni

Zurück

Beiträge

Seit geraumer Zeit befindet sich …

Seit geraumer Zeit befindet sich im Haus der Bahnhofstraße 8 auch das öffentlich zugängliche Café ZEITLOS 🙂

Eingeladen sind nicht nur "ältere Mitmenschen" sondern auch Kinder, Familien, Passanten und

#gesundheitistalles …

#gesundheitistalles

Für unsere Mitglieder und natürlich unsere beiden Trainer Virginia und Richard waren die letzten 2 Jahre eine absolute Herausforderung - in jeder Hinsicht 🙂

Gemeinsam haben wir

#Jubiläum

#Jubiläum

Gestern gratulierte unsere "neue" Pflegedienstleitung Leo Wernick der Stadt-Apotheke Gransee zum 20-jährigen Jubiläum 💙

Wir sagen "Alles Gute und weiterhin viel Erfolg" - auf die nächsten

Sonnenschein direkt über unserem …

Sonnenschein direkt über unserem Betreuten Wohnen in der "Alten Post", Bahnhofstraße 9a, Fürstenberg 🌞

Damit auch beim Team vor Ort wieder so richtig die Sonne lacht, brauchen wir DICH!

Unser

#lassdiesonneindeinherz …

#lassdiesonneindeinherz

Auch wenn dieses Foto schon im letzten Jahr entstanden ist, umso mehr passt es in die jetzige Zeit 🙂

Der ambulante Pflegedienst von SENIO-VITAL ist eine unserer tragenden

#betreuteswohnen …

#betreuteswohnen

Die Sonne lachte heute so schön in unseren modern eingerichteten Begegnungsraum 🙂

Unsere Bewohner können hier gemeinsam Frühstücken oder einfach gemütlich beisammen sein 🙂

Auch

Für unseren ambulanten Pflegedienst …

Für unseren ambulanten Pflegedienst haben wir zurzeit einige freie Stellen, die wir sehr gerne an liebevolle Pflegekräfte vergeben möchten 🙂

Wir wissen, dass der Job als Pflegekraft hart ist - das

#Fahrdienst

#Fahrdienst

Einige kennen unser 3er-Gespann vom Fahrdienst bereits 😉

Neben Krankenhausfahrten organisieren unsere "Jungs" auch Fahrten zum Arzt, zum Einkaufen, zur Tagespflege oder übernehmen

Schon gewusst?

Schon gewusst?

Unsere Tagespflegeeinrichtung in der Bahnhofstraße 8 hat nun auch einen "eigenen Kanal"😉

Schaut ruhig mal rein, es passiert mehr als man "vermutet" 💙

Das Team von SENIO-VITAL wünscht …

Das Team von SENIO-VITAL wünscht allen Frauen heute einen tollen Tag 💙

Unsere Mitarbeiterinnen erhielten heute selbstverständlich eine Aufmerksamkeit 🌹